Der Musikverein Maihingen 1871 e.V. besteht nachweislich, wie im Namen zu sehen, seit 1871. Spätestens hier haben Maihinger Musikanten im Chor mitgewirkt, fröhliche und traurige Anlässe in der Gemeinde begleitet.
Für diese lange, lückenlos nachgewiesene Tradition wurde dem Verein 1990 die Pro- Musica- Plakette vom damaligen Bundespräsidenten, Richard von Weizsäcker, verliehen.

Aus fast jedem Haushalt der ca. 1200 Einwohner zählenden Gemeinde Maihingen, im Nord Ries gelegen, kommen die mittlerweile über 400 Mitglieder des Vereins.
In der Stammkapelle sind derzeit 60 Musikantinnen und Musikanten aktiv, in der Jugendkapelle musizieren ca. 50 junge Damen und Herren, und im Vorstufenorchester werden etwa 30 Teenies an die Orchester- Musik herangeführt. Die Ausbildung der heranwachsenden Musikschülerinnen und Schüler, sowie die Führungen der Nachwuchskapellen übernehmen aktive Musikerinnen und Musiker des Vereins.

Die musikalischen Meilensteine in der jüngeren Vergangenheit des Musikvereins Maihingen sind die jährlichen Teilnahmen an den Wertungsspielen des ASM, in der Oberstufe,
und natürlich die Aktivitäten im Bereich der böhmisch- mährischen Blasmusik.
So wurden die Europäischen Meisterschaften dieser Musikrichtung vom MV Maihingen
ins Leben gerufen, und erstmals im Jahr 2000 ausgerichtet.
Die Kapelle konnte im Jahr 2003 im schweizerischen Seedorf selbst den Titel „Europameister der böhmisch- mährischen Blasmusik“ in der Mittelstufe erringen.

Die Musikkapelle ist aus dem Dorfgeschehen in Maihingen nicht mehr wegzudenken. Ob Veranstaltungen der örtlichen Vereine, der politischen Gemeinde, oder der Kirche, die musikalische Umrahmung gehört mit dazu.

Johann Scherer / Chronist